Kategorien:

RARITÄT - XL WULFENIT xx - Bleiberg/Typlokalität

von der TYPLOKALITÄT für WULFENIT

TOP RARITÄT !!

XL Stufe – solche Stücke sieht man nur mehr in Museen und Spezialsammlungen !!

 

WULFENIT xx – mit für Bleiberg typischen honiggelben , tafeligen Kristallen und

schwarzen Bleiglanz/GALENIT – 

auf Wettersteinkalk

 

WULFENIT – Pb(MoO4) – auch als Gelbbleierz bekannt

In Kürze:

Bleiberg/Kreuth – Bergbau seit dem 14. Jahrhundert. Der erste urkundliche Abbau von Bleierzen stammt aus dem Jahre 1333.

Abbau der Erze in Stollen und Schächten mit einer Gesamtlänge von 1.300 Kilometer.

Im Jahre 1785 beschrieb Franz Xaver Freiher von Wulfen  dieses Gelbbleierz erstmals als „Kärntner Bleyspath“ – Später wurde das Mineral nach Wulfen benannt.

Der Bergbau wurde 1986 eingestellt – neue Funde deshalb unmöglich.

 

Dieses Prachtstück wurde in den 1970er Jahren geborgen

Grube Stefanie – 13.Lauf – Konradi – Bleiberg/Kreuth – Kärnten – Österreich

 

Gewicht: 3,72 Kilogramm

Dim.: 170 x 150 x 110

 

SPEZIAL PREIS  

1.200,00

Vorrätig

Select your language.

× WESTGEM WHATSAPP